Homöopathie Software RepertoriX® 7
Online-Handbuch
Copyright © 1997-2003, 2006-2011 by Software-Entwicklung Jörg Johanningmeier, Solingen, Deutschland
vorherige Seite im Inhaltsverzeichnis zurück zum Inhaltsverzeichnis nächste Seite im Inhaltsverzeichnis
Exportdatei erstellen
siehe Seite (Fenster) in RepertoriX:
A1
Was ist die Exportdatei?

Sie haben in RepertoriX die Möglichkeit erstellte Suchergebnisse (in reiner Textform) komplett in ein Patienten-Datenblatt zu übertragen. Diese Übertragung wäre technisch mit einem einfachen Mausklick möglich. Allerdings müßten Sie dazu vorher das gewünschte Patienten-Datenblatt angelegt haben und genau diese Reihenfolge ist keineswegs immer sinnvoll. RepertoriX geht einen anderen, einfachen und vorallem überschaubaren Weg, der Ihnen keine zeitliche Ablauffolge vorschreibt: RepertoriX verwendet als Zwischenschritt eine Exportdatei, die zeitlich unbegrenzt auf dem Ihrem Rechner gespeichert wird. Ähnlich der bekannten Zwischenablage gibt es allerdings auch nur eine (jeweils aktuelle) Exportdatei, d.h. jedes neue Erstellen der Exportdatei überschreibt den alten Inhalt.
Nach erfolgtem Suchlauf klicken Sie auf den Button "Export". Die Exportdatei wird daraufhin automatisch erstellt. Bei leerer Such-Tabelle ist der Button "Export" deaktiviert.
RepertoriX® 7: Detail-Aufnahme R33
(Seitenausschnitt von Seite A.1)
Bezüglich des Einfügens des Suchergebnisses (der Exportdatei) in ein Patienten-Datenblatt können Sie direkt hier weiterlesen:
Exportdatei importieren
nächste Seite im Inhaltsverzeichnis Seite drucken