Homöopathie Software RepertoriX® 7
Online-Handbuch
Copyright © 1997-2003, 2006-2011 by Software-Entwicklung Jörg Johanningmeier, Solingen, Deutschland
vorherige Seite im Inhaltsverzeichnis zurück zum Inhaltsverzeichnis nächste Seite im Inhaltsverzeichnis
Kleine Übungen für den schnellen Einstieg (3)
Grundsätzlich können Sie zu jederzeit die zugehörigen Mitteldaten irgendeines, der in RepertoriX gespeicherten Mittels abfragen (siehe Registerkarte "Mitteldaten").
Schön wäre es aber, wenn man die Mitteldaten der gefundenen Mittel (aus einer Repertorisation) direkt und schnell abfragen könnte. Das geht natürlich auch.
Übung 3: Mitteldaten zu einem gefundenen Mittel abfragen
1. Für diese Übung soll eine bereits gespeicherte Symptom-Liste verwendet werden (= zusätzliche Übung). Nachdem Sie RepertoriX gestartet haben, klicken Sie auf den Button "öffnen".
RepertoriX® 7: Detail-Aufnahme Q07
2. Ein neues Fenster öffnet sich. Klicken Sie dort in der Liste (rechts) auf den Eintrag "Beipsiel_01.SL" (SL = Symptomliste).
RepertoriX® 7: Detail-Aufnahme Q08
3. Das Fenster schließt sich wieder und die Symptom-Liste "Beispiel_01.SL" wird geladen. Starten Sie nun den Suchlauf (Klick auf den Button "suchen"). Die Suchtabelle wird nun gefüllt. Über den gefundenen Mittelnamen sehen Sie 30 kleine Buttons "01" bis "30". Mit diesen Buttons können Sie direkt die zugehörigen Mitteldaten abfragen. Klicken Sie dort auf den ersten Button.
RepertoriX® 7: Detail-Aufnahme Q09
4. RepertoriX wechselt zur Registerkarte "Mitteldaten" mit den Unterseiten (Registerkarten) B.1 bis B.5. Diese fünf Registerkarten sind nun automatisch mit dem Mittel "Hydrastis canadensis" aktualisiert. Klicken Sie einmal der Reihe nach die Registerkarten B.1 bis B.5 an und schauen Sie sich deren Inhalt an.
RepertoriX® 7: Detail-Aufnahme Q10
5. Wann immer Sie es möchten, können Sie zur Repertorisation zurückkehren (ein Klick auf die Registerkarte "Repertorisation") und dort zum Beispiel ein weiteres Mittel nach den zugehörigen Mitteldaten abfragen.
Die kleinen Übungen für den Beginn sind damit beendet. Die grundsätzliche Vorgehensweise im Umgang mit RepertoriX kennen Sie jetzt. Testen Sie nun ein wenig, ohne zuviel im Handbuch nachzusehen. Die Übersichtstafeln hier im Handbuch sind natürlich trotzdem auch zu diesem frühen Zeitpunkt empfehlenswert, weil Sie dort schnell bestimmte Funktionen nachlesen können.
nächste Seite im Inhaltsverzeichnis Seite drucken